Von 2010 bis 2015 konzertierte Mirjam Tschopp äusserst erfolgreich mit ihrem italienisch-schweizerischen Klaviertrio Trio des Alpes, das sich im Rahmen renommierter Konzertreihen wie dem Ljubljana Festival, dem Alba Music Festival oder den Nancyphonies und als Gast unzähliger bekannter Veranstalter Italiens, Brasiliens, Spaniens, Österreichs und der Schweiz einen ausgezeichneten Ruf erarbeitete. 2014 war das Trio "Ensemble in Residence" an der University of Maryland in Baltimore.

In Programmen, die zumeist einem ausgewählten Thema folgten, wurden bedeutende Werke Entdeckungen gegenübergestellt und das Repertoire somit ständig erweitert. Sein international vielbeachtetes Projekt "Women Composers" stellte in Konzerten und in einer CD-Aufnahme Trios von wichtigen Komponistinnen des 20. Jahrhunderts vor. In einem Folgeprojekt wurden mehrere Aufträge an zeitgenössische Komponistinnen Italiens, der Usa und der Schweiz vergeben.

 

Pressestimmen:

"Jeder für sich ausgezeichnet, aber noch wirkungsvoller im Zusammenspiel, das ganz offensichtlich nicht nur von geduldiger und sensibler Arbeit am Detail, sondern auch von der Verbindung von bewundernswertem Gleichgewicht und bemerkenswerter Klarheit zeugt." (Gazzetta di Mantova)